Freitag, 25. April 2014

Lasagne!

Lasagne mache ich eigentlich viel zu selten! Fruchtige Tomatensoße, cremige Béchamel, knuspriger Mozzarella und Pasta - was kann es schöneres geben als Lasagna al funghi?
 
 
Für 4 Portionen Lasagna al funghi benötigt man
 
frische Nudelblätter
2 Karotten
1 Stange Lauch
1 Dose Tomaten
1/2 Chilli
1 Zweig Rosmarin
3 Zweige Thymian
30 g Butter
2 EL Mehl
Milch
1 Prise Muskat
1/2 Glas trockener Weißwein
250 g Austernpilze
1/2 Bund Petersilie
500 g Spinat
1 Büffelmozzarella
Salz, Pfeffer 
 
Zunächst bereite ich die Tomatensoße für eine der 4 Schichten der Lasagne vor. Dafür putze ich die Karotten, den Lauch und die Chilli und schneide alles in Würfel bzw. Ringe. Danach gebe ich etwas Olivenöl in einen Topf, brate die Gemüse an und lösche dann mit den Tomaten ab. Dann gebe ich die Kräuter dazu und lasse die Soße bei milder Hitze für 10 Minuten köcheln.
 
 
Für die Béchamel lasse ich die Butter schmelzen, gebe das Mehl dazu und lösche nach kurzem rösten mit dem Weißwein ab. Sobald dieser sich mit der Mehl-Butter Masse vermischt hat, gebe ich soviel Milch dazu, dass eine streichfähige Masse entsteht. Gewürzt wird mit Muskat, Salz und Pfeffer. Evtl. muss man noch etwas Milch zugeben nachdem sie Soße etwa 5 Minuten geköchelt hat.

 
Den Spinat putze ich sehr sogfältig und gebe ihn dann mit etwas Olivenöl in eine heiße Pfanne. Er fällt sehr schnell zusammen und wird nur noch mit Salz und Pfeffer gewürzt.

 
Die Pilze schneide ich in Steifen und brate sie in Olivenöl sehr heiß an. Nach 2-3 Minuten nehme ich die Pfanne vom Herd und würze mit Salz, Pfeffer und kleingeschnittener Petersilie.
 

 
Dann geht es auch schon ans Schichten. Dafür verteile ich etwas Olivenöl auf dem Boden einer Auflaufform, das verhindert das anbacken der ersten Pastaschicht. Dann verteile ich einen Löffel Béchamel auf dem Boden und lege diesen mit Pasta aus.
dann wird abwechselnd Gemüse, Pasta, Tomatensoße und zum Schluss wieder Béchamel verteilt.

 
Zum Abschluss kommt dann noch der Büffelmozzarella zum Einsatz. Diesen zupfe ich einfach in etwa gleichgroße Stücke und schließe die Lasagne damit ab.

 
Die Auflaufform kommt dann für ca. 20 Minuten bei zunächst 180 Grad in den vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze). Man sollte aber ein Auge auf die Lasagne haben und ggf. die Temperatur auf 160 Grad zurück schalten wenn der Mozzarella zu dunkel wird.

 
Angerichtet wird die Lasagne zusammen mit einem grünen Salat den ich mit einer einfachen Vinaigrette anmache.

 
Guten Appetit!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen