Donnerstag, 1. Mai 2014

Schnell in den Ofen

Aufläufe sind meist schnell gemacht und zusammen mit einem Salat gegessen ein leckeres und gesundes Essen. Heute gibt es einen Kartoffel-Brokkoli Auflauf mit Rettich-Salat. 
 
 
 
Für 4 Portionen Kartoffel-Brokkoli Auflauf mit Rettich-Salat benötigt man:
 
500  g festkochende Kartoffeln
1 Brokkoli
1 Ei
1/4 Liter Sahne
1/4 Liter Milch
1/2 Stck. Feta
Muskatnuss
Olivenöl
2 Rettich
Rapsöl
Weißweinessig
Quittenessig
1/2 TL Senf
Salz, Pfeffer
 
Ich beginne damit die Gratinmasse herzustellen. Dafür gebe ich die Milch, die Sahne und das Ei in ein Gefäß, vermische alles gut und würze mit Muskat, Salz und Pfeffer. Die Kartoffeln schäle ich und hoble sie fein.
 
 
Dann gebe ich die Kartoffelscheiben in eine Auflaufform und vermische sie mit der Auflaufmasse.
Dann zerteile ich den Brokkoli in einzelne Röschen. Den Strunk schäle ich und würfle den hellgrünen Teil. Die Röschen mit dickerem Strunk schneide ich jeweils einmal ein. Dann verteile ich den Brokkoli auf den Kartoffeln und zerbrösle den Feta darüber. Dann geht die Auflaufform bei 180 Grad Umluft für ca. 30 Minuten in den Backofen. 
 

 
Den Rettich schäle ich und hoble ihn ebenfalls sehr dünn.

 
Die Vinaigrette für den Salat stelle ich aus einem Teil Weißweinessig, einem Teil Quittenessig, zwei Teilen Rapsöl, dem Senf sowie Salz und Pfeffer her. Die Rettichscheiben sollten mindestens 15 Minuten marinieren bevor der Salat angerichtet wird.
 

 
Nach ca. 15 Minuten hole ich den Auflauf aus dem Ofen und träufle über den Brokkoli etwas Olivenöl. Dann geht die Form für die nächsten 15 Minuten zurück in den Ofen.

 
Sollte der Feta zu stark bräunen kann man eine Schicht Alufolie darüber legen. Die Garzeit verlängert sich dadurch nicht.
 
Angerichtet wird auf einem flachen Teller. Wer möchte kann noch einen Schuss Olivenöl über den Auflauf geben.  

 
Guten Appetit!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen