Sonntag, 3. August 2014

Pasta mit Auberginen

Das Gemüsefach quillt über, eine große Aubergine und ein Bund Basilikum sticht dabei heraus. Nichts liegt näher als eine schnelle Pasta-Soße zu zaubern: Pasta mit Auberginen.

 
Für 4 Portionen Pasta mit Auberginen benötigt man
 
1 große Aubergine
2 Karotten
1 Zwiebel
3 Zehen Knoblauch
1 Bund Basilikum
2 Stangen Staudensellerie
1 Chilli
4 Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 Prise Zucker
1 Dose Tomaten
1 kleines Glas Kapern
1/2 Liter trockenen Rotwein
2 Lorbeerblätter
1/2 Zitrone
500 g Pasta
Pecorino
Olivenöl
Salz, Pfeffer
 
Nachdem die Gemüse sorgfältig gewaschen sind, vor allem beim Staudensellerie setzen sich gerne Sandkörner in die Rillen, schneide ich die Karotten, den Staudensellerie, die Zwiebel, den Knoblauch und die Chilli in gleichmäßige Würfel. Die Aubergine halbiere ich und schneide sie dann in dünne Scheiben, die Tomaten werden geachtelt.
 
 
Dann brate ich die Gemüsewürfel in Olivenöl für ca. 3-4 Minuten an...


 
...und gebe dann die Auberginen und Tomaten hinzu. Sobald auch diese ein paar Minuten mit angebraten wurden füge ich das Tomatenmark und den Zucker hinzu. Dann lösche ich mit dem Rotwein ab und lasse diesen auf ca. 1/4 einkochen. Auf diese Weise saugen sich die Auberginen nicht so sehr mit Öl voll, sondern garen im Wein.
Sobald der Wein eingekocht ist füge ich noch die Dosentomaten, die abgetropften Kapern und die Lorbeerblätter hinzu und lasse die Soße zugedeckt für ca. 10 Minuten köcheln.

 
Währenddessen die Pasta in reichlich Salzwasser kocht schneide ich das Basilikum in grobe Stücke und bereite schon einmal den Pecorino vor. Ich hebe ihn immer in Butterbrotpapier verpackt im Kühlschrank auf, so schimmelt er nicht. 
Die Soße schmecke ich zum Schluss mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.
 
 
Angerichtet wird in tiefen Tellern, zum Abschluss kommt eine ordentliche Portion Pecorino auf jeden Teller. Wer mag kann auch noch einen Schuss Olivenöl darüber geben.
 
 
 
Guten Appetit!
 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen