Samstag, 4. Oktober 2014

Linsen mit Meerrettich-Gemüse

Ich liebe Linsen! Mir ist es fast schon egal ob sie klassisch deutsch als Eintopf, als indisches Dhal oder als italienisch inspirierte Beilage mit Balsamico zubereitet sind. Wichtig ist mir immer, dass sie nicht verkocht sind. Heute gibt es eine deutsch-mediterrane Kreation: Linsen mit Meerrettich-Gemüse.

 
Für 4 Portionen Linsen mit Meerrettich-Gemüse benötigt man
 
350g Berg-Linsen
2 Karotten
1/4 Knollensellerie
2 Lorbeerblätter
2 gelbe Paprika
1 rote Paprika
2 Zucchini
2 Frühlingszwiebeln
1 Zweig Rosmarin
1/2 Bund Petersilie, klein geschnitten
frischen Meerrettich
1 Zitrone
Bio-Rapsöl
Salz, Pfeffer 
 
Da die Linsen bei diesem Rezept die längste Garzeit haben, bereite ich zunächst alles vor um sie möglichst schnell ins Wasser zu bekommen. Dafür putze und würfle ich die Karotten und den Sellerie. Beide Wurzeln sollen ihren Geschmack an die Linsen abgeben, dienen aber auch als Einlage.
 
 
Die Gemüsewürfel gebe ich zusammen mit den Linsen und den Lorbeerblättern in einen Topf und fülle so viel Wasser auf, dass alles mit etwa 1 cm Flüssigkeit bedeckt ist und koche es für ca. 25 Minuten.

 
Das übrige Gemüse putze und schneide ich ebenfalls gleichmäßig bevor ich es zusammen mit dem Rosmarin bei milder Hitze langsam in Öl anbrate.

 
Sobald die Linsen fertig gegart sind entferne ich die Lorbeerblätter und gieße evtl. übriges Wasser ab. Dann wird mit Zitronensaft, Öl, Petersilie, Salz und Pfeffer gewürzt.
Zum Anrichten nutze ich einen tiefen Teller und gebe das gebratene Gemüse über die Linsen. Darüber reibe ich dann noch mit einer groben Reibe den frischen Meerrettich. 

 
Guten Appetit!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen