Dienstag, 9. Februar 2016

Gebackenes Huhn auf bunten Beten

Der eigentliche Star dieses Gerichts ist die Bete, die hier in roter und gelber Variante zum Einsatz kommt. Gelbe Bete schmeckt etwas milder und süßer als die bekannte rote Verwandte, lässt sich aber genau gleich zubereiten - heute zusammen mit gebackenem Huhn.

Für 4 Portionen Gebackenes Huhn auf bunten Beten benötigt man

4 Hähnchenkeulen
4 Zweige Rosmarin
8 Salbeiblätter
3 Zweige Thymian
2 Knoblauchzehen
5 cm Ingwer
2 rote Beten
2 gelbe Beten
25 ml Balsamico
Weißweinessig
Kürbiskernöl
Distelöl
1 TL Senf
1 TL Ahornsirup
Alufolie
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Die Hähnchenkeulen lege ich zusammen mit den Kräutern, dem Knoblauch und Ingwer in eine feuerfeste Form und gebe einein guten Schuss Olivenöl darüber. Dann wird alles gut miteinander vermengt und für 30 Minuten in den Kühlschrank gegeben.


Die Beten werden zunächst grob gewaschen und dann zusammen mit dem Balsamico, 50 ml Wasser sowie Salz und Pfeffer in eine aus Alufolie gebastelte Tasche gegeben. Diese kommt dann fest verschlossen bei 180°C Umluft für ca 1 Stunde in den Backofen.
Nachdem die Beten abgekühlt sind, lassen Sie sich ganz einfach schälen, indem man Sie mit einem Küchentuch abreibt.
Die Beten stelle ich danach abgedeckt bei Zimmertemperatur beiseite.

Dann werden die Hähnchenkeulen  noch mit Salz und Pfeffer gewürzt und kommen  zunächst für 20 Minuten bei 170°C Ober-/Unterhitze und dann für weitere 5-10 Minuten bei 220° Oberhitze in den Backofen. 


Während die Keulen backen schneide ich die Beten in feine Scheiben und bereite dann aus 2 Teilen Distelöl, 1 Teil Kürbiskernöl, 1 Teil Weißweinessig, dem Senf, Ahornsirup und etwas Salz ein Dressing vor.

Angerichtet werden zunächst die Beten mit dem Dressing und darauf dann die heißen, dampfenden Hähnchenkeulen.


Guten Appetit!